reisekreditkarte-vergleich-nastasia-travelous

Reisetipps Tarifcheck

Die besten Reisekreditkarten im Vergleich

Das Wichtigste vorab

Brauche ich eine Kreditkarte auf Reisen?

Wer hauptsächlich in Europa unterwegs ist, kann zwar grundsätzlich für übliche Zwecke die normale Girocard nutzen, aber gerade außerhalb von Europa kommt man ohne eine Kreditkarte i.d.R. nicht mehr wirklich klar.

Einsatzbereich

Mietwagen kann man zu 90% ohnehin ausschließlich mit einer Kreditkarte buchen, da die geforderte Kaution dort geblockt und so gesichert wird. Genauso ist es bei Hotels, denn auch hier verlangen viele Anbieter eine Kreditkarte bei der Buchung zur Sicherheit. Dazu kommen Flugbuchungen aber auch das herkömmliche Geldabheben oder Bezahlen im Ausland.

Kosten

Oft sind Kreditkarten mit hohen Jahresgebühren versehen oder es werden bei der Bargeldabhebung Gebühren fällig. Es gibt jedoch auch gute und kostenlose Reisekreditkarten.

beste-reisekreditkarte-kostenlos

Visa

Mastercard und Visa organisieren nur die Bezahlung und stellen die Infrastruktur bereit. Mit dem Kreditkarten-Konto haben sie nichts zu tun. Die Bank vergibt die Kreditkarten und legt alle Gebühren fest, nicht Mastercard oder Visa.

Rein von der Sache her besteht daher kein großer Unterschied zwischen den beiden Varianten.

38 Millionen Akzeptanzstellen in 200 Ländern

Mastercard

Auch hier kann man sagen, Mastercard und Visa sind die soliden Vertreter, wenn es um Kreditkarten für den Auslandseinsatz geht – mit beiden hat man i.d.R. wenig Probleme und einen Unterschied in der Anwendbarkeit gibt es kaum. 

Mastercard-Kunden können an rund 36 Millionen Akzeptanzstellen in mehr als 210 Ländern bezahlen.

American Express

AMEX erhebt eine Jahresgebühr je nach Kartentyp. Für die Platinum Karte bezahlt man 60€ pro Monat und für die Gold Karte 12€ pro Monat. Zusätzlich gibt es noch die grüne Karte, die blue Card und die Payback AMEX.

Beim Geldabheben am Automaten werden Gebühren in Höhe von 4% (min. 5€) fällig. Bei Fremdwährungsumsätzen wird eine Gebühr in Höhe von 2% auf den Umsatz erhoben. In Deutschland (Euro-Transaktionen) sind kostenfrei.

Mittlerweile kann man in Deutschland zu 90% überall damit bezahlen.

Durch die AMEX kann man Punkte sammeln, die man später in Meilen bei so gut wie allen großen und bekannten Airlines einlösen kann. 

Debit Card

Hier ist Vorsicht geboten: Debit Karten sehen oft aus wie Kreditkarten, bieten leider aber nicht den gleichen Funktionsumfang. Hier ein Überblick: 

  • Debitkarten werden bei vielen Banken kostenlos zum Girokonto ausgegeben. 
  • Bei Zahlungen mit einer Debitkarte wird direkt das Konto belastet, während Zahlungen mit einer Kreditkarte gebündelt einmal monatlich abgerechnet werden.
  • Im Ausland werden Debitkarten häufig nicht akzeptiert

Meilensammeln mit der AMEX

Meilen sammeln durch tägliche Ausgaben und damit kostenlos fliegen? Klingt fast zu schön um wahr zu sein, aber funktioniert mit der AMEX tatsächlich kinderleicht. 

Ich selbst nutze die AMEX Platinum, durch die ich mit jedem Einkauf, jeder Bestellung und jeder Transaktion Punkte sammeln kann, die ich in Meilen eintausche, um kostenlos fliegen zu können. Das Punktesammeln funktioniert eigentlich genau wie bei anderen Anbietern, wie z.B. Payback: Einfach damit einkaufen und bezahlen und schon bekommt man Punkte, die in seinem eigenen Punktekonto gesammelt werden. Verfallen können sie dort übrigens nicht. 

Wer öfter mal Reisen bucht, Langstrecke fliegt oder auch private Ausgaben damit regelmäßig zahlt, kann es so in kurzer Zeit schaffen, genug Meilen zu sammeln, um damit den nächsten Flug bezahlen zu können. Mit genügend Punkten ist es sogar möglich, sich einen kostenlosen Business- oder First Class Flug zu kaufen, die sonst zwischen 2.000 – 5.000€ liegen. 

Zusätzlich ist es besonders cool, dass man als Karteninhaber den Priority-Pass für 1.200 Flughafen-Lounges weltweit bekommt. Damit kann man kostenlos in die Lounges gehen, dort essen und trinken, die Ruhe genießen, duschen uvm. Alleine das ist schon ein absoluter Luxus für Reisende!

*Bei Beantragung über diesen Link bekommst du 65.000 Punkte geschenkt

Versicherungen

  • Gepäckversicherung (Verlust, Beschädigung, Verspätung)
  • Auslandskrankenv.
  • Mietwagen
  • Reise-Unfallschutz
  • Reise-Privathaftpflicht

Guthaben jährlich

  • 120€ Netflix o.ä.
  • 90€ Shopping Guthaben
  • 200€ Reiseguthaben
  • 150€ Restaurantguthaben 
  • 200€ SIXT Guthaben

Lounge-Zugang uvm.

  • Kostenloser Priority Pass  = 1.200 Flughafen Lounges weltweit
  • Hotel Upgrades
  • Mietwagen Upgrades

Gold Card oder Platinum Card?

Welche Karte die passende für einen ist, muss man wahrscheinlich ganz individuell abwägen. Man sollte sich definitiv gut überlegen, wie oft man reist, wie viele Ausgaben man darüber laufen lassen will und wie viel man dafür ausgeben will. Die 60€ Monatsgebühr für die Platinum klingen erstmal viel, allerdings bekommt man durch die vielen Boni unterm Strich mehr wieder raus, als man bezahlt. Das muss man sich aber am besten mal ganz individuell gegen rechnen. Im Ausland nutze ich die AMEX aufgrund der Gebühren nicht immer, aber zuhause bezahle ich mittlerweile alle Rechnungen damit und kann so Punkte sammeln, die sonst “in der Ecke liegen” würden.

Als Vielreisende setze ich auf die Platinum, da allein die Versicherungen schon unheimlich wertvoll sind!

Wenn du dir die AMEX auch beantragen möchtest, bekommst du über diesen Link sogar 65.000 Punkte geschenkt, die du beispielsweise gegen Meilen eintauschen könntest. 

DIE KARTEN IM VERGLEICH

Gold Card

Startguthaben 72€
Hotelguthaben 0€
Priority Pass Ersparnis 160€
Reiserücktrittsversicherung 30€
Auslandsreisekrankenversicherung 15€
Europaweiter Kfz-Schutzbrief 50€
Fahrzeugupgrade 0€

Jahresgebühr -144€
Guthaben & Gutscheine 232€
Weitere Vorteile im Wert von bis zu 95€

Platinum Card

Startguthaben 100€
Restaurantguthaben 150€
Entertainmentguthaben 120€
Shopping-Guthaben 90€
SIXT-Ride Fahrtguthaben 200€
Online-Reiseguthaben 200€
Priority Pass 459€
Reiserücktrittsversicherung 30€
Auslandsreisekrankenversicherung 15€
Europaweiter Kfz-Schutzbrief 50€
Reiseunfallversicherung 8€
Gepäckversicherung 12€

Jahresgebühr -720€
Guthaben & Gutscheine 860€
Weitere Vorteile im Wert von bis zu 574€

Kreditkartenvergleich auf Tarifcheck

Die Plattform Check24 ermöglicht es mit nur wenigen Klicks, alle möglichen Kreditkarten zu vergleichen und so genau das passende Angebot für jedes Bedürfnis zu finden. In der Übersicht finden sich verschiedenste Anbieter inklusive aller Eckdaten, Bewertungen und sonstigen Informationen. Zusätzlich können ideal Filter angewendet werden, um nur passende Produkte zu finden. 

Ich habe meine kostenlose Reisekreditkarte der Hanseatic Bank auch über genau dieses Tool auf Check24 verglichen und ausgewählt und kann es daher wärmstens empfehlen. Ihr findet hier zu 100% keine versteckten Kosten! Der Tarifvergleich ist definitiv kostenlos & lohnt sich!

Darauf sollte man achten:

Im Tarifvergleich von Check24 wird in der Übersicht sehr gut deutlich, wie hoch die Jahres-, Bezahl- und Abhebegebühren sind. Diese sollten alle dauerhaft bei 0€ sein. Dazu sollten alle anderen Rahmenbedingungen geklärt sein z.B. ob ein Ausgleich per Überweisung oder Lastschrift möglich ist etc. Grundsätzlich empfehlen kann ich auch die oberen Karten im Tarifvergleich (siehe oben) also die Barclays, DKB und Hanseatic Visa.

Die besten kostenlosen Reisekreditkarten

Bei der Fülle an Kreditkarten und Anbietern kann man schon mal den Überblick verlieren aber an der Stelle sei gesagt: keine Sorge! Es gibt kostenlose Reisekreditkarten, die auch wirklich top sind. 

Ich habe mich für die kostenlose VISA Kreditkarte der Hanseatic Bank entschieden und nutze zusätzlich noch die VISA von Barclays. Beide haben 0€ Jahresgebühr und erheben zusätzlich keinerlei Gebühren für das Bezahlen im Ausland. Jede Transaktion ist kostenfrei  und das Coole: Jeder Umsatz erscheint sofort in der dazugehörigen App. So kann man also auch unterwegs seine Finanzen nie aus den Augen verlieren und auch immer genau prüfen, wie viel tatsächlich belastet wurde (zwecks Wechselkurs etc.). 

Reisekreditkarte vergleichen

TARIFCHECK gehört zu Check24 und bietet ein umfängliches Vergleichstool für Kreditkarten an. Derzeit profitiert man beim Abschluss eines Kreditkartenvertrages zusätzlich von attraktiven Boni. Reinschauen lohnt sich. 

Zusammenfassung Kreditkarten

Ich hoffe es wurde klar, dass für Vielreisende eine Kreditkarte eigentlich unerlässlich ist, um auch unterwegs immer abgesichert zu sein und alles buchen zu können. Bei der Auswahl sollte man unbedingt darauf achten, dass es keine Jahresgebühr und auch keine Gebühr für Auslandsabhebungen gibt. Dann ist man auch im EU-Ausland auf der sicheren Seite. 

Das könnte dir auch gefallen

MEHR INSPIRATION AUF INSTAGRAM

Impressum I Datenschutzerklärung I Copyright by Nastasia Travelous 2024